Stockbrot

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
Grundteig
250g Mehl
100ml lauwarmes Wasser
5g Trockenhefe
1/2 TL Salz
1/2 TL Zucker
2 EL Öl
Pizzafackeln
20ml Wasser
1 EL Pizzagewürz*
1 TL Knoblauchpulver
Mexiko-Fackeln
1 TL Chipotle-Gewürz*
1 TL geräuchertes Paprikapulver*
1 EL Tomatenmark
Kräuterfackeln
20ml Wasser
8g getrocknete Bärlauch-Kräuter*

Stockbrot

Lagerfeuer-Rezept

Features:
  • Barbecue
  • Prep&Cook

Den Teig kann man ansetzen und dann direkt mitnehmen. Er geht auf dem Weg zum Grillen und bis das Lagerfeuer richtig brennt, ist er bereit zum Verarbeiten.

  • 20min
  • Serves 2
  • Easy

Ingredients

  • Grundteig

  • Pizzafackeln

  • Mexiko-Fackeln

  • Kräuterfackeln

Directions

Share

Der erste Sonntag im Monat und es heißt mal wieder Leckeres für jeden Tag. Wer sich erinnert, gestartet haben wir mit Familienfavoriten, da gab es bei uns asiatischen Schweinehals. Danach ging es süß weiter mit Osterkonfitüre, veganer Schokomousse und Waffeleis. Dieses Mal lautet das Motto „Picknick“ und es wird wieder pikant im Blog.

Wer für ein Picknick packt, nimmt am besten Dinge, die sich ohne Besteck essen lassen. Vor allem kleine Süßigkeiten wie Croffles, Vanille-Cakepops oder Quarkbällchen ohne Frittieren eignen sich auch für Kinderhände. Ich habe auch schon mal Mini-Pizzen mit Bier, Pizzabällchen oder Pizza-Brezeln gemacht, die lassen sich gut mitnehmen und schmecken auch kalt. Wer noch was für Fleischfreunde mitnehmen möchte, kann auch Satay-Spieße machen, die können direkt am Spieß gegessen werden und schmecken kalt wirklich super. Meist braucht man zum Sättigen aber noch eine Brotgrundlage, wo ich Euch meine Toasties oder Laugenecken sehr empfehlen kann.

Doch was ist ein Sommerpicknick ohne Lagerfeuer und Stockbrot? Für meine Kinder ist das Stockbrot mittlerweile fast wichtiger als die Grillwurst. Denn das Brot eignet sich wunderbar zum Dippen und die Wurst lässt sich ganz easy durchschieben. Wichtig ist, dass der Teig sich nachher gut vom Stecken löst und schön luftig wird. Der Hefeteig ist schnell angesetzt und kann nach Geschmack natur belassen oder auch mit Gewürzen variiert werden. Sowohl mit Weizenmehl 405 als auch mit Dinkelmehl 630 gelingt das Stockbrot. Ich mache meist mehrere Varianten, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Und wer kein Feuer macht, der kann das Stockbrot auch zuhause im Ofen backen.

Noch mehr Picknick-Rezepte findet ihr bei:
Gabi von USA kulinarisch mit Patriotic Double Chocolate Cookies
Johanna von Dinkelliebe mit Schnelle Sausage Buns im Tintenfischlook
Britta von Backmaedchen 1967 mit Lütticher Waffeln
Caroline von Linals’s Backhimmel mit Sommerliche Friands mit Beeren
Simone von zimtkringel mit gebackene Baos mit Schweinebauch
Bettina von homemade & baked mit Quarkdessert mit Balsamico-Erdbeeren
Tanja von Liebe&Kochen mit Gefüllte Brottaschen
Cornelia von SilverTravellers mit Eiersalat Sandwich
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Einfache Pizzamuffins
Britta von Brittas Kochbuch mit Bocadillos mit Tortilla
Sylvia von Brotwein mit Quiche Lorraine – Rezept original französisch
Carina von Coffee2Stay mit Ukrainische Wareniki mit Kirschen zum Picknick
Susan von Labsalliebe mit Samosa Bandari
Tina von Küchenmomente mit Schokoladen-Rugelach

(Visited 561 times, 1 visits today)

Steps

1
Done

Natur

Mehl mit Trockenhefe, Salz und Zucker mischen. Öl darüber gießen. Wasser schrittweise zugeben und gründlich zu einem glatten Teig verkneten.

Bei Verwendung der Prep&Cook das Knet-/Mahlmesser einsetzen. Mehl mit Trockenhefe, Salz und Zucker in die Schüssel geben und auf Stufe 5 stellen. Das Wasser abwechselnd mit dem Öl langsam durch die Deckelöffnung einfließen lassen und auf Stufe 5 so lange weiterkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst (ca. 5-7min).

2
Done

Pizzafackeln

Das Gewürz zugeben bevor das Wasser eingearbeitet wird, damit es sich gleichmäßig verteilen kann.

3
Done

Mexiko-Fackeln

Wasser mit Tomatenmark mischen. Die Gewürze zugeben bevor das Wasser eingearbeitet wird, damit sie sich gleichmäßig verteilen können.

4
Done

Kräuterfackeln

Hier habe ich Dinkelmehl 630 verwendet. Die Kräuter zugeben bevor das Wasser eingearbeitet wird, damit es sich gleichmäßig verteilen kann.

5
Done

Den Teig leicht einölen und 1,5-2h gehen lassen. Danach den Teig nochmal durchkneten und eine kleine Menge abteilen. Ca. 1cm dick um einen geschälten Stock wickeln und andrücken. Dann im Feuer vorsichtig backen, dabei immer wieder drehen. Sobald sich das Stockbrot vom Stecken leicht runterschieben lässt, ist es fertig.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Churros aus dem Waffeleisen
next
gegrillter Pak Choi
previous
Churros aus dem Waffeleisen
next
gegrillter Pak Choi

17 Comments Hide Comments

Tatsächlich der Klassiker am Lagerfeuer. Ich erinnere mich noch an Stockbrot-Erfahrungen aus Ferienlager-Zeiten in meiner Jugend. Meist haben wir nicht aufgepasst und dann war es außen verbrannt und innen noch roh. Die Schicht dazwischen war aber köstlich. Hach, jetzt würde ich direkt gern dein Rezept ausprobieren. Wo ist das nächste Lagerfeuer?

Wir machen Stockbrot lustigerweise immer nur im Winter in der Feuerschale. Dabei ist das im Sommer auch richtig super. Die Idee mit den verschiedenen Gewürzen finde ich super, das muss ich auch mal machen. Bisher habe ich meistens nur Kräuter rein.
Liebe Grüße

Wir haben sogar extra eine Lagerfeuer-Stelle im Garten eingerichtet, weil unsere Jungs so verrückt auf Stockbrot und Marshmallows waren 😂. Die unterschiedlichen Varianten finde ich klasse! Darauf hätte ich damals ja auch mal kommen können 😁.
Stockbrot ist auf jeden Fall ein super Idee!
Liebe Grüße
Tina

Meine Stockbrot-Erfahrungen liegen lange zurück (meine Kinder sind, ähem, über 30) – ich wünschte, ich hätte damals so ein Rezept parat gehabt, statt nur Aufbackbrötchen auf Spieße zu stecken 😉

Add Your Comment