Chicken Satay

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
Spieße
500g Hähnchenbrust an einfachsten Innenfilets nehmen, die haben schon die richtige Größe
25g Zucker
50ml Wasser
4 TL Kurkuma
2 TL Kreuzkümmel
2 EL Erdnussöl
1 TL Salz
3 Zehen Knoblauch
12 Holzspieße
Sauce
2 EL Erdnussbutter
50ml Sojasauce*
50ml Reisessig*
100ml Wasser
2 EL Zucker
2 Zehen Knoblauch
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Chiliflocken*
2 EL Erdnussöl

Chicken Satay

Satay oder Saté?

Features:
  • Barbecue
  • Le Creuset

Original werden Satay-Spieße auf dem Kohlegrill zubereitet. Alternativ habe ich die
LeCreuset Grillplatte* verwendet.

  • 60min
  • 20min
  • Serves 4
  • Medium

Ingredients

  • Spieße

  • Sauce

Directions

Share

volkermampft führt uns bei der kulinarischen Weltreise diesen Monat nach Singapur. Von dort habe ich bereits Nasi Goreng Singapore-Style vorgestellt. Eines der beliebtesten Gerichte bei Touristen ist Chicken Satay. Eigentlich aus Indonesien stammend, ist Chicken Satay (auch Saté oder Satee) in weiten Teilen Südostasiens beliebt. Die japanische Variante Yakitori habe ich bereits für unsere Reise durch Japan gekocht. Die Kombination aus gegrilltem Hühnchen mit Erdnusssauce wird meist mit Gurken und rohen Zwiebeln serviert, mit denen man beim Essen den Teller von der Sauce säubert. Satay-Sauce hat es durch die Kolonialzeit sogar bis in die Niederlande geschafft. Dort wird sie unter dem Namen „satésaus“ oder „pindasaus“ auch zu Pommes frites oder Frikadellen gegessen.

Der Cousin meiner Mutter hat mehrere Jahre in Singapur gelebt. Von ihm habe ich das Chicken Satay-Rezept. Die Erdnusssauce wird, anders als in der thailändischen Küche, hier mit Sojasauce und Reisessig versetzt. Das Hähnchenfleisch wird mit viel Kurkuma mariniert, weshalb man unbedingt Handschuhe anziehen sollte, wenn man die Spieße bestückt, ansonsten bekommt man gelbe Finger und Nägel.

Wer nicht lesen möchte, schaut sich einfach das Video an:

Mehr dieser tollen südostasiatischen Küche zeigen Euch:
Ute von wiesengenuss mit Singapur – Laksa mit Garnelen, Kokos und rau ram
Britta von Backmaedchen 1967 mit Kokos Flower Buns
Manuela von Vive la réduction! mit Bombay-Kartoffeln und Fischcurry mit Tomaten und Kurkuma
Michael von SalzigSuessLecker mit Sugee-Cake
Tina von Küchenmomente mit Semifreddo-Dessert aus Singapur
Dirk von low-n-slow mit Nasi Biryani und Singapur
Susanne von magentratzerl mit Chicken Murtabak | Garnelencurry mit Ananas
Sus von CorumBlog 2.0 mit Frühstück wie in Singapur mit Kaya-Toast
Volker von volkermampft mit Singapore Chili Crab – Königskrabben Rezept aus Singapur
Regina von bistroglobal mit Singapur Laksa mit Fisch und Hähnchen
Wilma von Pane-Bistecca mit Five-Spice Shrimp Cakes | Curry Puffs – Food from Singapore | Singapore Style Noodles, ein Gericht, das den falschen Namen traegt
Britta von Brittas Kochbuch mit Ban Mian – Nudelschale mit Schweinehack und Pak ChoiSchnelles Fischcurry mit Tomaten und Kurkuma | Teh Tarik Crème brûlée mit Erdbeer-Bananen-SorbetDuck Fried RiceKorean Popcorn ChickenShiok Singapur – Ein Buch und ein paar Gedanken zum Reiseziel
Cornelia von SilverTravellers mit SINGAPUR Essen und Trinken (+Rezept Singapore Sling) | Pomelo Salat mit Minze | Afternoon Tea – ein stilvolles Erlebnis in Singapur | Papaya Salat – die Rettung für unreife Papayas
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Singapur Nudeln
Britta von Backmaedchen 1967 mit Strawberry Mousse Jelly Cake
Petra aka Cascabel von Chili und Ciabatta mit Gedämpfter Klebreis nach Hokkien-Art | Freestyle-Spare Ribs mit scharfer Honigglasur und Sprossenbrokkoli
Gabi von Langsam kocht besser mit Chicken Satay & Nasi Impit
Simone von zimtkringel mit Asem-Asem Daging

(Visited 192 times, 14 visits today)

Steps

1
Done

Am Abend vorher

Hähnchenbrust in Streifen schneiden. Am einfachsten nimmt man Innenfilets, die haben schon die richtige Größe.
Knoblauch fein hacken und die Marinade anmischen. Hähnchen einlegen und über Nacht ziehen lassen (mind. 6h).

2
Done

Am nächsten Tag

Holzspieße mind. 2h wässern, damit sie die Hitze nachher aushalten ohne zu verbrennen. Derweil die Sauce zubereiten.

3
Done

Sauce

Erdnussbutter und Zucker in heißem Wasser lösen. Sojasauce und Reisessig zugeben und alles miteinander verrühren.

Wer es gerne stückig mag, kann auch crunchy Erdnussbutter nehmen.

4
Done

Knoblauch fein hacken und in Erdnussöl anrösten. Die Erdnussmischung sowie Gewürze zugeben und alles 2-3min aufkochen lassen. Die Sauce darf gerne etwas cremig werden. Bei Bedarf noch etwas Wasser nachgießen.

5
Done

Satay-Spieße

Handschuhe anziehen! Das Hähnchen auf die Holzspieße schieben.

6
Done

Die Grillplatte mit etwas Erdnussöl einfetten und aufheizen. Spieße auflegen und auf mittlere Hitze zurückstellen. Wenn der Spieß sich anheben lässt, wenden und weiter grillen.

7
Done

Die Spieße zusammen mit der Sauce und einigen Gurkenscheiben sowie roher Zwiebel servieren. Mit den Gurken, bzw. Zwiebeln wird zwischen den Spießen der Teller von der Sauce gesäubert.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Karottenwaffeln
next
Vegane Blitz-Schokomousse
previous
Karottenwaffeln
next
Vegane Blitz-Schokomousse

10 Comments Hide Comments

Ah, danke für den Tipp mit dem Wässern der Holzspieße! Wird demnächst bestimmt nachgekocht und da ist der Tipp sehr hilfreich

Witzig – wir haben quasi synchron gekocht 😉 (Aber dafür das ABSOLUT beste Gericht aus der Singapur-Küche, wenn du mich fragst – ich bin da total unparteiisch)

Add Your Comment