asiatischer Schweinehals mit Sojasauce

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
800g Schweinehals
1 EL Speisestärke
2 Zwiebeln
4-5 Zehen Knoblauch
100ml Sojasauce*
75g Maissirup*
50ml geröstetes Sesamöl*
50ml Wasser
2 EL China-Gewürz
1/2 Stange Lauch

asiatischer Schweinehals mit Sojasauce

Es muss nicht immer Braten sein!

Features:
  • ActiFry

Wer mag, kann mit Gemüse wie Lauch, Pilzen oder Zuckerschoten das Gericht variieren. Auch Paprika passt wunderbar dazu.

  • 10min
  • 30min
  • Serves 4
  • Easy

Ingredients

Directions

Share

Was gibt es schöneres als Fleisch mit Sauce? Diese Kombination gibt es wirklich international überall auf der Welt. Bei uns zuhause gibt es häufig nicht nur die deutsche Variante Sonntagsbraten mit Bratensauce, sondern auch asiatisch inspiriert mit Sojasauce. Zur Foodblogparty von „Leckeres für jeden Tag“ habe ich Euch passend zum Thema Familienfavoriten ein alltagstaugliches Rezept, das auch bei uns immer wieder gerne gekocht wird. Das Gericht lässt sich einfach mit allerhand Gemüse aufpeppen, das man noch im Kühlschrank liegen hat und weg muss. Den geringsten Aufwand hat man mit der Tefal ActiFry*, die alles von selber rührt und gart. Natürlich kann man aber genauso im Ofen das Gericht zubereiten, sollte aber zwischendurch unbedingt rühren. Wer sich ohnehin überlegt, eine Heißluftfritteuse anzuschaffen, findet hier meinen Testbericht.

Noch mehr beliebte Familienküche findet ihr bei meinen Mitbloggern:

Caroline von Linal’s Backhimmel mit Johannisbeerkuchen mit Baiser
Tanja von Liebe&Kochen mit Griesbrei & Blaubeeren
Britta von Brittas Kochbuch mit Veganer Gyrosteller
Simone von zimtkringel mit Rigatoni Giganti
Volker von Volkermampft mit Vegetarische Gemüselasagne mit Zucchini und Aubergine
Bine von Einfach Bine | Foodblog mit Weltbester Kräuterquark mit Pellkartoffeln
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum mit Doppelkekse
Cornelia von SilverTravellers mit Fenchelgemüse – vegetarisches Hauptgericht oder Gemüsebeilage
Gabi von Langsam kocht besser mit Familienfavoriten: Quarktorte / Käsekuchen
Conny von food for the soul mit Gedeckter Apfelmuskuchen vom Blech
Britta von Backmaedchen 1967 mit Käsekuchen ohne Boden
Sylvia von Brotwein mit Paprika Sahne Hähnchen – Rezept ohne Fix
Silke von Blackforestkitchen mit Mamas Käsekuchen
Tina von Küchenmomente mit Schoko-Kirsch-Torte mit Sahne
Susan von Labsalliebe mit Kabab Digi – One Pan Kebab

(Visited 656 times, 2 visits today)

Steps

1
Done

Schweinehals in etwa Gulasch-große Stücke schneiden und in der Maisstärke wenden. Zwiebeln in Spalten schneiden, Knoblauch hacken.

Aus den restlichen Zutaten eine Sauce anrühren.

2
Done

Fleisch in die Tefal ActiFry-Schüssel geben, daneben die Zwiebeln und den Knoblauch. Alles mit der Sauce übergießen und im Programm 8 für 30min garen. Den Lauch klein schneiden und nach 20min zum Fleisch dazugeben.

Wer klassisch im Backofen zubereitet, gibt alles in eine Auflaufform und gießt die Sauce darüber. Alles gut durchmischen und bei 180°C Heißluft im vorgeheizten Ofen 45min garen. Dabei alle 15min durchrühren. Den Lauch auch hier klein schneiden und erst 15min vor Schluss dazugeben.

3
Done

Wenn am Ende die Sauce etwas zu dünn ist, kann vorsichtig noch mit etwas Speisestärke angedickt werden.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Ofenberliner
next
Quesadilla
previous
Ofenberliner
next
Quesadilla

17 Comments Hide Comments

Das Rezept klingt ganz danach, als würde es genau den Geschmack meiner Familie treffen. Eine Heißluftfritteuse habe ich nicht – aber im Topf funktioniert das bestimmt auch ganz gut. Sag mal, China-Gewürz – gibt es das fertig zu kaufen oder muss ich das irgendwie selbst zusammenstellen?

Hallo Cornelia, China-Gewürz gibt es tatsächlich fertig zu kaufen, Du kannst Dir aber auch eine eigene Mischung herstellen. Meist ist es eine Zusammenstellung aus Koriander, Kreuzkümmel, Paprika, Ingwer, Zwiebel, Kurkuma und Nelken. Dann solltest Du aber auf jeden Fall noch Salz und Pfeffer und, falls Du hast, etwas Muskat dazugeben.

Ein interessantes Rezept mit dem Schweinehals. Hab ich so noch nie gesehen. Aber dafür gibt es ja diese Foodblog-Party, damit man wieder neue Anregungen kriegt. Liebe Grüße Silke

Das sieht fantastisch aus! Ich habe mich damal „leider“ für die Heißluftfritteuse von Klarstein entschieden, die ich viel zu wenig nutze.
Aber ich denke, im Backofen oder vielleicht sogar im normalen Schmortopf auf dem Herd wird das Fleisch genauso gut.

Muss ich mir mal merken! 😉

Liebe Grüße
Britta

Oh wie wunderbar … ein neues leckeres Rezept für meine „Heilufri“ 🙂
Ich habe zwar keine Tefal, aber wie Du sagst, mit zwischendrin umrühren geht das mit meiner bestimmt auch.
Danke für das tolle Rezept.
Sei lieb gegrüßt von der Bine

Add Your Comment