Kimchi Mandu

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
25 Mandu-Teigplatten
1-2 Stangen Lauch
1 kleine Zucchini
1 kleine Karotte
3-4 Zehen Knoblauch
4 EL Kimchi oder Kkakdugi
etwas Salz
Dipping Sauce
4 EL Sojasauce*
1 EL Reisessig*
1 TL Chiliflocken*
1 TL geröstete Sesamkörner
1 Frühlingszwiebel

Kimchi Mandu

koreanischer Teigtaschen-Klassiker

Features:
  • vegetarisch

Wusstest Du, dass ich zu Chuseok 2021 ein Blogevent veranstaltet habe? Da sind leckere koreanische Rezepte von anderen Bloggern zusammengekommen. Schau gerne mal dort vorbei.

  • 60min
  • 10min
  • Serves 2
  • Hard

Ingredients

  • Dipping Sauce

Directions

Share

Heute ist Chuseok, das koreanische Erntedankfest und dazu habe ich wieder mal Mandu gemacht. Mandu (kor. 만두) ist DIE Teigtasche Koreas. Es gibt sie in unzähligen Varianten: Jjin Mandu (kor. 찐만두) sind gedämpft, während Mul Mandu (kor. 물만두) in Wasser gekocht werden. Tuigin Mandu (kor. 튀긴만두) frittiert man in heißem Fett, Gun Mandu (kor. 군만두) hingegen werden in der Pfanne angebraten.

Kimchi ist DAS Nationalgericht in Korea. Der fermentierte Chinakohl hat mittlerweile auch bei uns viele Fans und in diesem Rezept werden Kimchi und Mandu miteinander vereint. Mandu können mit verschiedenem Gemüse, Fleisch und Fisch gefüllt werden. Kimchi Mandu findet ihr sehr häufig, es gibt sie auch in Asia Läden schon fertig tiefgefroren. Allerdings ist die Herstellung sehr einfach, so dass man sie auch gut selber machen kann und dann für die weitere Verwendung einfriert.

Ich habe meist eher Kkakdugi zuhause, da man das in kleineren Mengen ansetzen kann. Damit funktioniert es genauso wie mit Kimchi. Alles Gemüse wird klein geschreddert und der Manduteig damit gefüllt. Somit sind Kimchi Mandu die vegetarische Mandu-Variante zu meinen Jjin-Mandu, die mit Hähnchen gefüllt sind. Das Rezept für den Manduteig findest Du hier. Je nach Falttechnik kannst Du richtige Kunstwerke aus Mandu machen. Ich bevorzuge meist die einfachste Technik von meinen Jjin-Mandu. In diesem Rezept zeige ich Dir zwei neue Techniken. Eine, bei der von beiden seiten Falten gelegt werden (in Schritt 5+6) und eine, bei der ein Halbmond geformt wird (Schritt 7).

Noch mehr koreanische Rezepte findet ihr in Länderküche Korea im Blog.

 

(Visited 299 times, 3 visits today)

Steps

1
Done

Den Knoblauch schälen. Lauch und Karotte grob zerkleinern und im Mixer fein hacken lassen.

Bei Verwendung der Prep & Cook die Minischüssel einsetzen und das Gemüse auf Stufe 10 ca. 1min zerkleinern.

2
Done

Anschließend das Kimchi/Kkakdugi dazugeben und nochmals fein zerhacken lassen.

3
Done

Die Zucchini längs in 2-3mm dünne Scheiben schneiden. Dann die Zucchini halbieren und die Scheiben dünn stifteln.

4
Done

Salz über die Zucchini streuen und 15min warten. Die Zucchini ausdrücken und das austretende Wasser verwerfen. Die Zucchini mit der Gemüsemischung mischen.

5
Done

1. Faltmethode

Eine Teigplatte in die Handfläche legen. Den Rand mit Wasser befeuchten, damit es nachher gut zusammenklebt. Eine kleine Menge Füllung in die Mitte geben und an einem Ende den Rand zusammendrücken.

6
Done

Jetzt zum anderen Ende hin jeweils immer vorne und hinten eine Falte am Rand andrücken. So schließt sich nach und nach die Teigplatte.

7
Done

2. Faltmethode

Ihr könnt die Falten auch nur auf einer Seite des Teigrandes machen. Dann entsteht ein schöner Halbmond.

8
Done

Die Mandu in einen mit Backpapier ausgelegten Dämpfer legen. In einem ausreichend großen Topf soviel Wasser einfüllen, dass der Dämpfer ca. 2,5cm im Wasser steht. Deckel auf den Topf und das Ganze zum Kochen bringen. Auf niedrige Hitze schalten, dass das Wasser nur noch köchelt. Die Mandu sind fertig, wenn der Teig etwas durchscheinend wird, das dauert ca. 10-15min.

9
Done

Zum Schluss die Mandu mit einer Dipping Sauce servieren. Dazu die Frühlingszwiebel in feine Ringe schneiden und mit den restlichen Zutaten mischen.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
karamellisierter Ananaskuchen
next
Maisbrot
previous
karamellisierter Ananaskuchen
next
Maisbrot

Add Your Comment