• Home
  • Backen
  • Gaufres liègeoises – belgische Waffeln
Gaufres liègeoises – belgische Waffeln

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
250g Mehl
2 Eier
1 Pä. Vanillezucker*
5g Trockenhefe
150ml Milch
100g Butter
100g Hagelzucker

Gaufres liègeoises – belgische Waffeln

schmecken wie originale Lütticher Zuckerwaffeln

Features:
  • Prep&Cook + WMF Avantgarde
  • SnackCollection

Im Unterschied zu unseren klassischen Waffelteigen besteht die Lütticher Waffel aus Hefeteig. Durch den Hagelzucker im Teig ergibt sich die knusprige Zuckerhülle.

  • 2h
  • 2min
  • Serves 6
  • Medium

Ingredients

Directions

Share

Wer schon einmal in Belgien war, hat bestimmt die ein oder andere Lütticher Waffel gegessen. Die Waffelhäuschen finden sich immer wieder, zusammen mit den Pommesbuden. Doch was macht die belgische Waffel so besonders? Vor allem dass sie so schön knusprig sind! Darüberhinaus sind sie wesentlich fester als unsere Herz-Waffeln. Da meine Schwester einige Zeit in Brüssel gelebt hat, konnte sie mir mit dem Rezept helfen.

Entstanden ist das Rezept im Rahmen der kulinarischen Weltreise. Das Thema war Soulfood und Comfort Food an kalten Tagen und da gehören für mich Waffeln auf jeden Fall dazu. Die Rezepte meiner Mitreisenden mit Übersicht findest du hier.

Solltest Du noch mehr Waffelrezepte suchen, dann schau doch mal bei den Marzipan-Schoko-Waffeln oder den Quark-Waffeln vorbei. Auch Apfelwaffeln sind bei mir zu finden.

(Visited 7.643 times, 6 visits today)

Steps

1
Done

Hefe in lauwarmer Milch auflösen. Mehl, Eier und Vanillezucker dazugeben und vermischen.

Bei Verwendung der Prep&Cook das Knet-/Mahlmesser einsetzen. Milch und Hefe in die Schüssel geben und bei 35°C auf Stufe 2 für 2min rühren. Anschließend Mehl darüberstäuben und mit den Eiern und Vanillezucker auf Stufe 4-5 gut vermischen.

2
Done

Zimmerwarme Butter dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig vermischen. 30min gehen lassen.

Bei Verwendung der Prep&Cook die zimmerwarme Butter dazugeben und Teigprogramm P1 starten.

3
Done

Den Hagelzucker unter den leicht aufgegangenen Teig mischen und weitere 30min gehen lassen.

Bei Verwendung der Prep&Cook den Hagelzucker aufstreuen und erneut das Teigprogramm P1 starten.

4
Done

Waffeleisen vorheizen und einfetten. Eine kleine Menge Teig in die Mitte jeweils geben und ca. 2min backen. Das Waffeleisen muss gut heiß sein, damit der Hagelzucker karamellisieren kann und sich so die knusprige Außenschicht bildet.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Schweinefilet aus dem Ofen
next
Jjapaguri – Ram-Don aus dem Film Parasite
previous
Schweinefilet aus dem Ofen
next
Jjapaguri – Ram-Don aus dem Film Parasite

25 Comments Hide Comments

Liebe Simone, liebe Zoe, das ist ein leckeres Rezept, das ich für meinen kleinsten Enkel gleich mal backen musste. Ich habe den Teig mit Übernachtgare gemacht. Das hat gut geklappt. Einziger Nachteil war, dass manche Hagelzuckerkörnchen sich aufgelöst hatten. Liebe Grüße, Regina

Hallo Regina, da hat sich Dein Enkel bestimmt gefreut. Den Zucker würde ich bei einer Übernachtgare tatsächlich erst bei der Akklimatisierung zugeben, die Hefe braucht den extra Zucker ja nicht, weil sie viel Zeit hat.

Boah, sind die gut! Ich freu mich sehr, dass ich mich bei dir umschauen durfte. Die Wahl war nicht leicht, aber letztlich habe ich dieses Rezept für Koch mein Rezept gewählt und jetzt muss ich die wahrscheinlich ständig backen. Kaum waren sie weg, gingen erste Nachbestellungen ein.
Liebe Grüße
Simone

Wir essen oft Pfannkuchen oder Waffeln. Hier in den USA sind Waffeln zwar (ebenso wie die Pfannkuchen) dick, aber richtige belgische Waffeln mit Hefe sind das nicht. Die muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
LG, Karin

Ach ja, belgische Waffeln. Die habe ich bis jetzt immer irgendwo in der Gastro gegessen – also gefühlt schon ewig her. Dabei sind sie wirklich lecker!
Lieben Gruß Sylvia

Wir sollten unbedingt mal wieder Waffeln backen. Ich mag ja diese dicken Waffeln lieber als unsere „deutsche“ Variante. Und in die Vertiefungen kann man so schön Eierlikör füllen – wie in Belgien! 🙂

Liebe Grüße
Britta

Bei uns gibt es seit einiger Zeit so ein Waffel-Cafe – ich freue mich jetzt schon darauf, wenn ich endlich dort wieder mit einer Freundin zusammen eine köstliche Belgische Waffel genießen kann. Momentan ist das ja wegen des Lockdowns nicht möglich.

Sehr lecker.
Ich habe noch ein uraltes Waffeleisen von der Uroma. Das gehörte zu einem Herd, der noch befeuert wurde. Und in diesem Waffeleisen ist ein Rezept eingebrannt. Das sind auch Hefewaffeln. Die wollte ich immer schon mal machen. Ich glaube, die sind den belgischen Waffeln sehr ähnlich.

LG Liane

Add Your Comment