Tierkekse

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
250g Butter
200g Puderzucker geht ersatzweise auch mit normalem Zucker
1 Ei
1 Pä. Vanillezucker*
300g Mehl
200g Speisestärke
1/2 TL Backpulver
1EL Kakao

Tierkekse

Roar!

Features:
  • Keksstempel
  • Prep&Cook
  • Weihnachten

Der Teig eignet sich hervorragend für Prägestempel, da er nicht besonders aufgeht.

  • 60min
  • 6-8min
  • Serves 6
  • Medium
  • 180°C

Ingredients

Directions

Share

Jeder kennt Schwarz-Weiß-Gebäck. Egal ob Schachbrettmuster oder Swirl, der tolle Kontrast ist immer ein Hingucker. Ähnlich wie beim Leopardenkuchen kann man mit Mürbeteig auch „wilde“ Kekse backen.

Wichtig ist, den Teig vorher gut durchzukühlen. Dazu keine Kugel formen, das dauert nämlich viel länger. Einfach eine flache Platte machen, dann tut man sich auch später beim Ausrollen leichter. Für die Zebras braucht man nur zwei Farben, bei den Leoparden drei. Mürbeteig lässt sich wunderbar mit Kindern verarbeiten, da er wenig klebt und sich einfach ausstechen lässt. Da dieser Teig nicht stark aufgeht, kann man auch wunderbar Keksstempel verwenden.

Für Lesefaule habe ich ein kleines Video zur Herstellung der Tierkekse gemacht. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Tierkekse - Zebrakekse und Leopardenkekse aus Mürbeteig
(Visited 147 times, 6 visits today)

Steps

1
Done

Butter, Vanillezucker und Puderzucker kräftig mischen, so dass die Butter heller wird. Anschließend das Ei dazugeben.

Bei Verwendung der Prep&Cook das Knet-/Mahlmesser einsetzen. Butter, Vanillezucker und Puderzucker in die Schüssel geben und auf Stufe 8 ca. 4min mischen. Anschließend das Ei dazugeben und nochmal auf Stufe 6 für 1min rühren.

2
Done

Mehl und Speisestärke mit Backpulver zur Mischung geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Bei Verwendung der Prep&Cook Mehl und Speisestärke mit Backpulver auf die Mischung stäuben und zuerst auf Stufe 4, dann auf Stufe 6 in 4-5min zu einem Teig kneten, der sich von der Wand löst.

3
Done

3/4 der Teigmenge entnehmen und in Frischhaltefolie flach drücken. Den restlichen Teig erst mit 1 TL Kakao mischen, dann 1/3 entnehmen und zu den restlichen 2/3 nochmal 1 EL Kakao geben. So entstehen ein heller Grundteig, sowie ein hellbrauner und ein dunkler Teig für die Muster.

Die Teige mind. 1h durchkühlen.

4
Done

Zebrakekse

Für das Zebramuster den hellen Teig ausrollen und den dunklen Teig in ganz dünnen Streifen wild durcheinander auflegen. Die Streifen sollten sehr dünn sein, da ja danach nochmal flach gerollt werden muss.

Nach Belieben ausstechen und auf ein Backblech legen.

5
Done

Leopardenkekse

Für das Leopardenmuster den hellen Teig ausrollen. Den hellbraunen und dunklen Teig zu kleinen Kugeln formen flach drücken. Zuerst den größeren dunklen Teig auflegen, dann den hellbraunen Teig. Es sieht nachher ein bisschen wie flache Toffifees aus.

Flach rollen, ausstechen und auf ein Backblech legen.

6
Done

Da die Kekse nicht besonders aufgehen, braucht nicht viel Abstand gelassen werden. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C auf der mittleren Schiene backen.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Gegrillte Ananas auf Kokosjoghurt
next
Baumstammkuchen mit Marzipanüberzug
previous
Gegrillte Ananas auf Kokosjoghurt
next
Baumstammkuchen mit Marzipanüberzug

Add Your Comment