Ossobuco alla milanese

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
2 Rinderbeinscheiben ca. 800g
500g Suppengemüse
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
1/2 TL Salz
1 TL Pfeffer
1 EL Paprika edelsüss
50ml Balsamico alternativ Rotwein
1 TL Thymian
400ml Gemüsefond*
2 Lorbeerblätter

Ossobuco alla milanese

Buon appetito!

Features:
  • Cook4Me+
  • Weihnachten

Wer eine intensivere Sauce möchte, nimmt zum Ablöschen ein Glas trockenen Rotwein und lässt ihn einmal einkochen, bevor man den Gemüsefond dazugibt.

  • 30min
  • 45min
  • Serves 2
  • Easy

Ingredients

Directions

Share

Neulich bin ich beim Metzger gestanden und habe riesige Rinderbeinscheiben in der Auslage gesehen. Meine Tante hat für mich mal Ossobuco zubereitet, mit ordentlich Tomatensauce, lange geschmort im Ofen. Das Fleisch war unheimlich lecker und die Tomatensauce wunderbar aromatisch. Seit ich die Cook4Me* besitze, schmore ich eher weniger, sondern nutze die Garen-unter-Druck-Funktion, die mir eine Menge Zeit erspart.

Nun also Ossobuco. Wörtlich übersetzt heißt das „Knochen mit Loch“. Gemeint ist der Unterschenkel, meist vom Kalb, seltener vom Rind. Die Beinscheiben lösen sich nach der Zubereitung wunderbar leicht vom Knochen, die Sehnen sind aufgelöst und dadurch nicht mehr spürbar. Ich habe sie „alla milanese“ zubereitet, also mit Suppengemüse in Gemüsefond gegart. Andere Rezepte finden sich mit Tomatensauce oder zusätzlich noch mit Gremolata, einer Kräutermischung der lombardischen Küche mit u.a. Petersilie, Knoblauch und Zwiebel.

Auf die Idee bin ich gekommen, weil Zorra von Kochtopf.me gemeinsam mit Felix von FEL!X KITCHEN zum Blogevent Nr. CXCII mit dem Thema „Mit Volldampf ins neue Jahr“ aufgerufen hat. Das Motto kam mir als begeisterter Cook4Me*-Nutzerin natürlich mehr als gelegen. Denn seit ich dieses Gerät besitze, wird regelmäßig bei uns mit Dampf gegart. Was dieser tolle Multikocher alles kann, habe ich in meinem Testbericht ausführlich beschrieben. Also auf geht’s, mit Volldampf ins neue Jahr!

(Visited 294 times, 10 visits today)

Steps

1
Done

Beinscheiben gut 1h auf Zimmertemperatur kommen lassen.

2
Done

Die Cook4Me auf anbraten stellen und etwas Öl erhitzen. Die Beinscheiben hineinlegen und von beiden Seiten scharf anbraten.

3
Done

Während die Beinscheiben braten, das Gemüse klein schneiden. Es wird später ohnehin püriert, also muss es nicht besonders fein sein.

4
Done

Die Beinscheiben aus dem Topf nehmen und das Gemüse anbraten. Es darf ruhig etwas bräunen. Tomatenmark dazugeben und mitbraten.

5
Done

Mit Balsamico-Essig ablöschen, kurz köcheln lassen und anschließend das Fleisch auf das Gemüsebett legen.

6
Done

Gemüsefond angießen und Gewürze aufstreuen. Lorbeerblätter in die Flüssigkeit legen und unter Druck 45min garen.

7
Done

Nach der Garzeit die Lorbeerblätter entfernen und das Fleisch vorsichtig entnehmen (es fällt förmlich allein vom Knochen). Das Gemüse in der Flüssigkeit pürieren. Evtl. mit Wasser auf die richtige Konsistenz bringen und abschmecken.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Baumstammkuchen mit Marzipanüberzug
next
Kaiserschmarrn nach Johann Lafer
previous
Baumstammkuchen mit Marzipanüberzug
next
Kaiserschmarrn nach Johann Lafer

2 Comments Hide Comments

Add Your Comment