Japanischer Milchpudding

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
250ml Milch
1 TL gemahlene Gelatine
50ml Sahne
15g Zucker
1 Msp. Vanille-Extrakt
Verzierung
nach Belieben essbare Blüten

Japanischer Milchpudding

Features:
  • Prep&Cook

Die Haut des Puddings wird üblicherweise etwas schrumpelig beim Abkühlen. Deshalb am besten mit Blüten dekorieren, die bringen auch etwas Farbe auf den Tisch.

  • 15min
  • Serves 6
  • Easy
  • 90°C

Ingredients

  • Verzierung

Directions

Share

Auf meiner Reise durch Japan habe ich zum ersten Mal diesen Milchpudding kennengelernt. Die Hokkaido-Milch ist besonders cremig und berühmt für ihren Geschmack, weshalb er auch oft Hokkaido Milchpudding genannt wird. Pudding generell wird Purin (プリン) genannt, die Touristen verbinden damit aber meist eher einen Karamell-Pudding, was eher unserem Flan entspricht.

Da die Japaner besonders viel Wert auf natürlichen, unverfälschten Geschmack legen, kommt außer Zucker, Sahne und einem Hauch Vanille nichts weiter dazu. Zum Dekorieren habe ich essbare Blüten verwendet. Im weißen Pudding geben diese Blüten einen schönen Farbtupfer. Alternativ kann man einfach einen bunten Fruchtspiegel aufgießen.

Dieses Rezept ist im Rahmen der kulinarischen Weltreise entstanden. Wer auf der Suche nach noch mehr japanischen Rezepten ist, muss unbedingt bei meinen Mitreisenden vorbeischauen. Auch bei mir findet ihr mit Teriyaki und Hähnchen Yakitori zwei weitere japanische Rezepte.

(Visited 122 times, 10 visits today)

Steps

1
Done

Milch und Sahne in einen Topf geben. Mit Zucker und Vanille etwas vermischen, dann die Gelatine aufstreuen und 10min quellen lassen.

Bei Verwendung der Prep&Cook das Schlag-/Rührelement einsetzen. Milch und Sahne in die Schüssel geben. Mit Zucker und Vanille kurz auf Stufe 3 für 30s vermischen, dann die Gelatine aufstreuen und 10min quellen lassen.

2
Done

Anschließend vorsichtig erhitzen, dass die Gelatine sich löst. Die Milch sollte dabei nicht aufkochen. Dann in Dessertgläser füllen und abkühlen lassen.

Bei Verwendung der Prep&Cook auf Stufe 1 bei 90°C ca. 5min erwärmen, damit sich die Gelatine löst. Die Milch sollte dabei nicht aufkochen. Anschließend in Dessertgläser füllen und abkühlen lassen.

3
Done

Zur Dekoration essbare Blüten auf der Oberfläche kurz vor dem Servieren verteilen. Es eignen sich Ringelblumen, Kapuzinerkresse, Gänseblümchen, Stiefmütterchen.

Alternativ mit pürierten Früchten einen Fruchtspiegel aufgießen.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Hähnchen Yakitori
next
Ttukbaegi-Bulgogi – Bulgogi Suppe
previous
Hähnchen Yakitori
next
Ttukbaegi-Bulgogi – Bulgogi Suppe

Add Your Comment