Ttukbaegi-Bulgogi – Bulgogi Suppe

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
350g Entrecôte
1-2 Champignons
1-2 Lauchzwiebeln
200ml Gemüsefond*
Marinade
1 EL Sojasauce*
1 Zehe Knoblauch
1 TL Zucker
1 TL Honig
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Fischsauce*
1 TL geröstetes Sesamöl*
Werbung

Ttukbaegi-Bulgogi – Bulgogi Suppe

wärmt herrlich von innen

Süßkartoffel-Nudeln (dangmyeon)* werden häufig mitgekocht, so dass eine komplette Mahlzeit in der Schale entsteht.

  • 30min
  • 15min
  • Serves 2
  • Medium

Ingredients

  • Marinade

  • Werbung

Directions

Share

An kalten Tagen wird in Korea gerne eine Suppe mit Bulgogi und Gemüse gemacht. Bei meiner Mutter war das gerne ein Resteessen, wenn noch Gemüse übrig war und man nicht so richtig wusste wohin damit. Normalerweise gehört an Gemüse Frühlingszwiebeln, Karotten, Enoki Pilze (Samtfußrübling) und Blattspinat hinein.

Traditionell wird die Suppe in einer Steingut-Schale gekocht (genannt „ttukbaegi“). Wir machen das gerne am Tisch in unserem Moovita-Grill* mit seinen verschiedenen Unterteilungen. Da kann jeder sein eigenes Süppchen kochen! Meist findet man die Rezepte auch unter Bulgogi Stew.

(Visited 46 times, 1 visits today)

Steps

1
Done

Das Fleisch in möglichst dünne Scheibchen schneiden. Knoblauch fein hacken, Marinade herstellen und Fleisch darin über Nacht marinieren.

2
Done

Gemüse klein schneiden (aber nicht fein). In einem Topf (oder auf dem Moovita-Grill*) das Gemüse und Fleisch geordnet anrichten.

3
Done

Gemüsefond angießen und köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Vermischen und servieren.

Wer es etwas schärfer mag gibt entweder etwas Chili beim Kochen dazu oder reicht etwas Gochujang* hinterher beim Servieren.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Japanischer Milchpudding
next
Galbi – koreanische Rinderrippe
previous
Japanischer Milchpudding
next
Galbi – koreanische Rinderrippe

Add Your Comment