0 0

Brenztäler mit Leinsamen

Brenztäler Variante II

Features:
  • Mühlenperle

Eine Mischung aus Leinsamen, Sesam und Sojaschrot gibt auch ein schönes Dekor, wenn man es außen auf den Teig aufdrückt, bevor man den Teig gehen lässt.

  • 45min
  • 60min
  • Easy
  • 200°C

Ingredients

Directions

Share

Die Brenztäler Backmischung* von der Kunstmühle Benz haben wir auch schon in einer Variante mit Sonnenblumenkernen und Brotgewürz gebacken. Wer etwas mehr Zeit hat, der kann auch mit Leinsamen backen. Leinsamen nehmen viel Wasser auf und quellen. Deshalb muss man sie vorher einweichen, sonst wird das Brot trocken. Wer ungeduldig ist, kann sie mit heißen Wasser überbrühen, ansonsten reicht auch einfach mehr Zeit bei kaltem Wasser.

Die Grundlage des Brenztälers ist eine Mischung aus Weizen, Roggen und Dinkel. Da die Mischung nicht nur Hefe enthält sondern auch Trockensauerteig, ist es bekömmlicher als ein reines Hefebrot.

(Visited 27 times, 1 visits today)

Steps

1
Done

Leinsamen in eine kleine Schüssel geben und mit reichlich Wasser bedecken. Mind. 2h stehen lassen, zwischendurch immer wieder durchrühren. Die Leinsamen werden richtig schleimig werden.
Wer nicht so lange warten kann, überbrüht mit kochendem Wasser, muss aber aufpassen, dass das Wasser beim Einarbeiten nicht zu heiß ist, damit die Hefen nicht kaputt gehen.

2
Done

Die restlichen trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, etwas vermischen und portionsweise abwechselnd gequollene Leinsamen und Wasser einarbeiten. Erst alle Leinsamen einarbeiten, bevor man das restliche Wasser dazugibt, damit der Teig nicht zu feucht wird.

3
Done

Den Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Anschließend im vorgeheizten Ofen backen.

Zoe

Recipe Reviews

There are no reviews for this recipe yet, use a form below to write your review
previous
French Toast mit Nutella Füllung
next
Koreanische Mochi
previous
French Toast mit Nutella Füllung
next
Koreanische Mochi

Add Your Comment