0 0
scharfer Senf

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

100g Senfmehl*
150ml Kräuteressig
150ml Wasser
1 EL Honig
1/2 TL Kurkuma
1 TL Salz
1/2 TL geräuchertes Paprikapulver*

scharfer Senf

Vorsicht scharf!

Features:
  • Prep&Cook

Verfeinert werden kann das Rezept ganz einfach durch die Zugabe von Honig oder Kräutern. Frisch gehackter Thymian oder Oregano, ein Schuss Orangensaft oder etwas Zitrone, jeder kann seinen Senf individuell mischen.

  • 15min
  • Easy

Ingredients

Directions

Share

Senf setze ich beim Kochen unheimlich gern ein. Sei es ganz banal bei einer Vinaigrette wie beim Wurstsalat oder zum Verfeinern von Bratensaucen oder Marinaden.

Wenn man Senf selber macht, eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt, was Gewürze und Kräuter angeht. In meinem Basisrezept habe ich schwarzes Senfmehl verwendet, dass auch medizinisch z.B. bei Fußbädern verwendet wird. Heller Senf enthält weniger Senföle und ist deshalb weniger scharf. Senfmehl bekommt man leicht in Apotheken oder man mahlt die Senfkörner einfach selber.

Frisch gemachter Senf kann nicht gleich gegessen werden, da er viel zu scharf ist. Ich lasse ihn meist 2-3 Wochen bei Raumtemperatur stehen, dann verliert er die Schärfe und das Aroma entfaltet sich. Anschließend im Kühlschrank lagern, dann hält er sich lange.

(Visited 166 times, 1 visits today)

Steps

1
Done

Alle Zutaten bis auf das Senfmehl in einen kleinen Topf geben und unter Rühren kurz aufkochen. Abkühlen lassen. Wird das Senfmehl heiß, wird er bitter, deshalb nicht mitkochen.

2
Done

Senfmehl in eine Schüssel geben und langsam die Flüssigkeit einrühren. Da das Senfmehl noch etwas quillt, darf die Konsistenz ruhig etwas dünner als es später werden soll sein.

Bei Herstellung mit der Prep&Cook die Minischüssel einsetzen. Das Senfmehl in die Minischüssel geben und die Flüssigkeit darüber gießen. Auf Stufe 4-6 so lange rühren, bis eine geschmeidige Masse entstanden ist, dabei mehrmals vom Rand nach unten schieben.

3
Done

Anschließend in trockene Gläser abfüllen und offen (!) 2-3h stehen lassen. Dabei soll die Fermentation angestoßen werden, deshalb auch immer mal wieder umrühren. Danach verschließen und bei Raumtemperatur 2-3 Wochen stehen lassen. Dann ist die Schärfe weniger geworden und das Aroma entfaltet sich.

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Wurstsalat mit Vinaigrette
next
Açma – türkische Brötchen
previous
Wurstsalat mit Vinaigrette
next
Açma – türkische Brötchen

Add Your Comment