Süßes Sushi

Share it on your social network:

Or you can just copy and share this url

Ingredients

Adjust Servings:
Milchreisfüllung
200g Milchreis
750ml Milch
3EL Zucker
Verzierung
1 Kiwi
1 Mango
10 Erdbeeren
nach Bedarf Sesamsamen
nach Bedarf Kokosflocken
nach Bedart Zucker
Teigmantel
25g Butter
1 Ei
50g Mehl
1EL Zucker
75ml Milch
einige Tropfen Lebensmittelfarbe grün
Dip
nach Belieben Schokosauce
nach Belieben Pistazien

Süßes Sushi

Maki und Nigiri zum Nachtisch? Aber klar!

Features:
  • vegetarisch

das Auge isst hier mit, ein tolles Dessert für heiße Sommertage

  • 2h
  • Serves 6
  • Hard

Ingredients

  • Milchreisfüllung

  • Verzierung

  • Teigmantel

  • Dip

Directions

Share

Nicht jeder mag rohen Fisch und so kann man Sushi auf eine ganz andere Art genießen. Ein echter Hingucker! Das Tolle daran: es lässt sich gut vorbereiten und im Kühlschrank lagern.

(Visited 361 times, 3 visits today)

Steps

1
Done

Milchreis vorbereiten

Zuerst den Milchreis vorbereiten, so dass er eine feste Konsistenz bekommt, er darf nicht zu cremig werden. Dazu 750ml Milch nehmen, 3EL Zucker zugeben und den Reis darin aufkochen und gar werden lassen.

2
Done

Ummantelung vorbereiten

Die Kokosflocken in einem Topf mit etwas Zucker karamellisieren, damit sie schön braun werden. Falls gewünscht, kann mit den Sesamsamen ebenfalls so verfahren werden oder diese weiß lassen.

3
Done

Pfannkuchen herstellen

25g Butter schmelzen, in eine Rührschüssel geben. Zucker und Ei dazugeben und vermischen. Mehl und Milch danach zugeben und ein paar Tropfen der grünen Lebensmittelfarbe, bis die gewünschte Färbung erreicht ist.
Das Grundrezept für den Teig findest du hier.

4
Done

Aus dem Teig ganz dünne Pfannkuchen herstellen, diese werden nachher die Nori-Blätter imitieren. Abkühlen lassen.

5
Done

Früchte vorbereiten

Für die Maki-Rollen die Früchte in möglichst lange Streifen schneiden. Für die Nigiri werden dünne Scheiben benötigt.

6
Done

Maki-Sushi mit Pfannkuchen

Auf eine Sushimatte oder alternativ Backmatte Frischhaltefolie legen, darauf einen kalten Pfannkuchen legen, die oberen Rundungen abschneiden. Den lauwarmen Milchreis darauf verteilen, die kleingeschnittenen Früchte in die Mitte legen und eine Sushirolle formen. Den Milchreis dabei möglichst fest an die Früchte drücken, damit die Rolle nicht instabil wird. Mit der Frischhaltefolie fest umwickeln und bis zum Servieren im Kühlschrank lagern. Kurz vor dem Servieren in Röllchen schneiden.

7
Done

Maki-Sushi mit Sesam oder Kokosflocken

Alternativ statt dem Pfannkuchen auf die Frischhaltefolie eine Schicht Sesamsamen oder Kokosflocken streuen, in die Mitte den Reis und die Früchte geben und nochmal Reis obendrauf. Dann anfangen eine Rolle zu rollen, dabei alles mit dem Sesam/den Kokosflocken ummanteln. Ebenfalls mit der Folie fest umwickeln und in den Kühlschrank legen.

8
Done

Nigiri-Sushi

Mit zwei Esslöffeln Nockerln formen, in ein Muffinförmchen legen und mit dünnen Früchtescheiben verzieren. Bis zum Servieren im Kühlschrank lagern.

9
Done

Servieren

Für die perfekte Inszenierung kann man Pistazien pürieren (imitiert die Wasabei-Paste) oder Schokosauce zum Dippen reichen (imitiert die Sojasauce).

Zoe

Zoe ist der Chefkoch auf fluffigundhart.de

previous
Cola-Kuchen
next
Kartoffelspiralen mit Parmesan
previous
Cola-Kuchen
next
Kartoffelspiralen mit Parmesan

Add Your Comment